“Hardanger Alptraum”-
    “Hardanger Lust”
     
    Gedicht einer Unbekannten.
    Wenn sich jemand testen will,
    was er noch kann, oder ob eine neue Brille ist dran,
    der melde sich beim Hardanger-Stickerei-Kurs an.
    Ich bin das erste mal hingegangen,
    hab nach Erklärung und Anweisung gleich angefangen.
    Ich hab gestickt und aufgemacht,
    die anderen haben auch mal gelacht,
    aber ich habe gestickt und aufgemacht.
    Ich denke, Mensch, so doof kannst Du doch nicht alleine sein,
    da fällt mir meine Brille ein,
    ja die wird´s sein.
    Du wirst morgen gleich zum Augenarzt laufen
    und dir eine Brille kaufen.
    Ganz klein und still bin ich nach Hause gegangen
    und hab dort sofort wieder angefangen.
    Ich hab gestickt und wieder aufgemacht,
    auf einmal war es Mitternacht
    und ich hab gestickt und wieder aufgemacht.
    Bis gegen 1 Uhr hab ich wohl gesessen,
    denk ich doch: jetzt hast du´s gefressen.
    Beruhigt bin ich dann ins Bett gegangen
    und hab im Traum dann wieder angefangen.
    Ich hab gestickt und wieder aufgemacht,
    sicher wohl die ganze Nacht,
    denn schweißgebadet bin ich am Morgen aufgewacht.
    Doch was ich am ersten Tag so verflucht,
    das ist geworden zu einer Sucht.
    Ich habe keine Zeit mehr, komm nicht mehr raus.
    Mein Mann kommt von der Arbeit jeden Tag früher nach Haus.
    Dann fällt auch manchmal das Mittagessen aus.
    Und wenn ich nicht unbedingt müßte, das solltet ihr sehen,
    ich würde auch nicht mehr auf die Toilette geh´n.
    Drum reiche still dankend jenem die Hand,
    der einst die Hardanger-Stickerei erfand. 

hardangx

Hardanger- edel und künstlerisch...

 

BAHL08

treff